Nachhaltigkeit


Der Umweltschutz liegt uns an der Grundschule Roth-Nordring sehr am Herzen. Im Lehrplan des Heimat- und Sachunterrichts ist er schon seit langem verankert, aber gerade die neue „Friday for future“ Bewegung vieler junger Menschen hat uns ins Bewusstsein gerückt, dass auch wir noch mehr für unsere Umwelt tun können bzw. müssen.

Deswegen haben wir uns vorgenommen den Umweltschutz und der Nachhaltigkeit mehr Gewicht in unserem Schulleben zu geben.

Unsere Schwerpunkte sind dabei:

1. Vorbereitung auf das Leben

Die Erfahrungen, die Kinder vor und während der Schulzeit machen, beeinflussen ein Leben lang ihr Verhalten, ihre Gewohnheiten und ihre Fähigkeiten

2. Abfalltrennung

Wenn Themen wie die Mülltrennung für optimales Kunststoff Recycling in der Schule angesprochen und auch geübt werden, lernen Kinder schon früh, wie sie ihren Müll auch zu Hause trennen können.


3. Kinder lernen zu hinterfragen

Durch den Umweltschutz in der Schule lernen Kinder in der Schule, sich kritisch mit Sachverhalten auseinander zu setzen.

4. Förderung des bewussten Konsums

Ein wichtiger Grund, aus dem Umweltschutz Kinder bereits in der Schulzeit tangieren sollte, ist, dass sie so eine Basis für ein bewusstes Konsumverhalten legen können


5. Kinder lernen etwas über gesunde Ernährung

Kinder können so früh lernen, sich gesund zu ernähren.


6. Durch Umweltschutz die Welt retten – ein großes aber wichtiges Ziel.

Umweltschutz und das Streben hin zu einem nachhaltigeren Leben sind entscheidend für unsere Zukunft auf der Erde! Kinder sind unsere Zukunft und müssen deshalb schon mit dem richtigen Schulmaterial Umweltschutz in der Schule beigebracht bekommen. So bewahren wir unsere Umwelt langfristig vor Plastikmüll, reduzieren die Klimaerwärmung und sorgen dafür, dass unsere Kinder bewusst essen und konsumieren.

In diesem Schuljahr haben sich alle Klassen intensiv mit dem Themenbereich „Plastikmüll“ beschäftigt und was der sorglose Umgang damit für Folgen haben kann.

Am Haupthaus entstand darauf ein kleiner Wettbewerb zum plastikfreien Pausenbrot.

Unsere neu angeschafften Filbyheft werden mit Umschlägen aus Papier geschützt. Der Kauf dieser Umschläge unterstützt die Organisation „Plant for the Planet“ und es wurde zwei Bäume für „uns“ gepflanzt.

Es wurden in allen Klassenzimmer getrennte Mülleimer aufgestellt und mit den Kindern die Mülltrennung besprochen.

Aber noch viele andere Ideen wollen wir demnächst mit unseren Schülern angehen, sei es ein Schulgarte oder ein Schulfest zu diesem Thema…